Home

16.04.2014 – SSGD-Freestyler dominieren SM

Der fantatische Park auf dem Corvatsch war letztes Wochenende der Schauplatz der nationalen Titelkämpfe der Freestyle-Snowboarder. Und die SSGD-Snowboarder setzten sich grossartig in Szene.

Am Freitag stand dabei der Slopestyle auf dem Programm. Bei nahezu perfekten Bedingungen dominierten die beiden SSGD-Olympioniken Jan Scherrer und Lucien Koch von Anfang und erzielten in der Quailfikation die beiden Topwertungen. Lucien Koch kämpfte dann im Finale mit mit gesundheitlichen und - Termin-Problemen (da er schon vor seinem 1. Run längst hätte unterwegs zur Preisverleihung des Nachwuchspreises der Schweizer Sporthilfe in Horgen sein müssen...). So konnte er sein volles Potenzial nicht mehr abrufen und auf den 2. Finaldurchgang musste er gar ganz verzichten...Der eben erst von einer Verletzung genesene Jan Scherrer hingegen zeigte auch im Finale eine fantastische Leistung und distanzierte mit seinem hochklassigen, sehr kreativen und flüssigen Run (Höhepunkt war sein Switch Backside Double 900°) die Konnkurrenz deutlich und holte sich so den Schweizer Meistertitel! Ebenfalls im Finale vertreten waren die SSGDler Menduri Stecher (7.) und Ralph Menth (12.), die beide auch starke Tricks zeigten, aber nicht ganz wie gewünscht durch den langen und anspruchsvollen Parcours kamen...

Tags darauf war dann die Entscheidung in der Halfpipe der Programmpunkt:
SSGD-Absolvent und Olympiasieger Iouri Podlatchikov holte sich Gold, Jan Scherrer zeigte auch in der Pipe seine grosse Klasse und gewann am Ende Bronze. Menduri Stecher zeigte seine bisher beste Pipe-Leistung der Saison und klassierte sich auf Rang 6! Ralph Menth kam für einmal nicht auf Touren...Bei den Frauen holte sich Maturandin Silvana Clavuot dank sicheren und sehr sauberen Läufen den undankbaren, aber guten 4. Rang! (brt)

07.04.2014 – Kochs Flugshow in Suomi

Finnland (in der Landessprache Suomi genannt) geniesst einen ausgezeichneten Ruf in der Welt des Freestyle-Snowboardens und brachte schon diverse Snowboard-Stars hervor. Letzte Woche war das Land der 1000 Seen Austragung eines 5-Star-Events der World Snowboard Tour (entspricht Weltcup-Level). Diesen Rahmen nutzte SSGD-Freestyler Lucien Koch, um auch zwei Monate nach seiner Olympia-Premiere, seiner Saison einen weiteren bemerkenswerten Höhepunt anzufügen: Lucien qualifizierte mit seinem dynamischen und smoothen Style und tollen Tricks fürs Finale des stark besetzten Events und wurde dort dann Achter! Auch im April geht damit seine erfolgreiche Saison noch nahtlos in diesem Stile weiter. An diesem Wochenende stehen nun noch die Schweizer Meisterschaften auf dem Corvatsch an, wo Lucien und die anderen SSGD-Freestyler auch zu den ganz heissen Titelkandidaten gehören werden!! (brt)

07.04.2014 – Sechster beim Finale

Ischgl war wie schon traditionell der Schauplatz des diesjährigen Finals der World Rookie Tour, wo mit Menduri Stecher und Michael Schärer auch zwei SSGD-Snowboarder vor Ort waren. Wie es schon seit Januar zur schönen Gewohnheit gehört, zeigte Michael Schärer einmal mehr grossen Snowboardsport. Der 17-Jährige klassierte sich als einziger Schweizer in den Top 12 und wurde guter Sechster, obwohl er im Finale nicht ganz glücklich war mit seiner Leistung! Bravo Michael :-)!!!

07.04.2014 – SM-Bronze für Beer

Schnell, wendig und kompakt auf dem Board, sowie durchsetzungsfähig und entschlossen: Solche Attribute sind zwingend erforderlich, um ein schneller Boardercrosser zu sein. Und all diese Fähigkeiten bewies und warf SSGD-Boardercrosser Dominic Beer am Sonntag im schönen Parcours in Lenk in die Waagschale. Der verdiente Lohn dafür war der dritte Rang und damit die Bronzemedaille an den Schweizer Meisterschaften. Damit konnte der Maturand seiner schwierigen Saison ein erfolgreiches und versöhnliches Ende bereiten! Aus SSGD-Sicht lief es auch beim weiblichen Geschlecht gut: Debby Pleisch fuhr auf Rang 4 und erreichte damit just zum Saisonabschluss ihr klar bestes Saisonergebnis. Und Schwester Jenny Pleisch, Trainingsgast an der SSGD, holte sich wie Beer die bronzene Auszeichnung! (brt)

07.04.2014 – Wieder Podium für Kopp

Eine ganze "Armada" von FIS-Rennen fanden letzte Woche in Zinal, bei tollen äusseren Bedingungen, statt. Und was schon den Winter so war, änderte sich jetzt auch im April nicht mehr. SSGD-Skifahrerin Rahel Kopp fuhr damit auch im fünften Monat hintereinander auf dieser Stufe aufs Podium; dies in ihrer Paradedisziplin Slalom. Gut auch Kopps Leistungen im Riesenslalom (4.)und Super G (5.) "Es zeichnet sich ab, dass Rahel immer vielseitiger wird und auch im Super G schnell unterwegs ist", bilanziert SSGD-Skitrainer Linard Fasser. Stark im Wallis fuhr auch Kopps Schulkollegin Beatrice Scalvedi, die im Super G, trotz grosser Konkurrenz und diverser Weltcupfahrerinnen am Start, den guten fünften Rang belegte. Einen schönen Samstag im Wallis, diesmal in Veysonnaz, erlebte aus SSGD-Optik auch Vanessa Kasper, die beim dortigen Slalom in der Kategorie U18 im Rahmen des Oerlikon Swiss Cup gar auf Rang 2 fuhrt! Bravo Girls :-)!!! (brt)

07.04.2014 – Ramon Tanner zum besten Stürmer gewählt!

SSGD-Eishockeyaner Ramon Tanner erlebte Ende März ein überragendes Wochenende beim internationalen Hockey-Turnier im tschechischen Melnik!
Tanner gewann mit dem HCD (Mini Top) souverän das Turnier und wurde auch noch zum besten Stürmer ausgezeichnet!

Lesen Sie den ganzen Artikel

01.04.2014 – Langlauf Swiss-Cup Langis und Gesamtwertung

Beim letzten nationalen FIS Rennen in Langis gewinnen die Langläuferinnen und Langläufer unserer Schule den Sprint sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungs. Auch die Gesamtwertung des Swiss-Cups können Lydia Hiernickel und Beda Klee mit Vorsprung für sich entscheiden.

Lesen Sie den ganzen Artikel Link zum Thema

31.03.2014 – Manuel Hug Landesmeister

Im idyllisch gelegenen Malbun erlebte SSGD-Skifahrer Manuel Hug einen ganz tollen Sonntag. Im stark besetzten Rennen (u.a. waren Markus Vogel, Ramon Zenhäusern, Marc Gini oder Reto Schmidiger dabei), das als Liechtensteinische Landesmeisterschaft zählte, fuhr Hug zwei beherzte Läufe. So war der sehr konsequente, gute und zielstrebige Sportler am Ende der beste Liechtensteiner und durfte sich (gemeinsam mit der langjährigen Weltcupfahrerin Marina Nigg) über den Landesmeistertitel im Slalom freuen! "Wir sind überzeugt, dass Manuel bei seiner langfristigen Entwicklung auf einem guten Weg ist", meint SSGD-Skitrainer Hannes Patigler, der das Rennen live verfolgte, zu Manuel Hug. (brt)



Seite blättern